Telarapedia
Advertisement



Silberwald
Silverwood.png
Wächter
Stufe 6-20
Gebiete
Verfügbare Quests
bekannte Risstypen
  • Lebens-Riss
  • Feuer-Riss


Bei Anbruch eines neuen Tages betreten junge Wächter Silberwald, wo Tavril einst den Elfen ihren Treuschwur abnahm. Hier, inmitten eines üppigen Waldes, könnt Ihr Magie an der Quecksilber-Akademie studieren, die Verderbnis des Spiegels der Zeit bekämpfen und Euch mit den Mächten des Lebens und des Feuers messen, die danach trachten, Silberwald zu zerstören. Begebt Euch auf die Reise und Ihr werdet Feinden begegnen, die Euch während Eures ganzen Lebens als Auserwählter heimsuchen werden.


Geschichte[]

Elfenheimat[]

Nachdem die Götter die Welt und ihre zahlreichen Völker erschaffen hatten, rief Tavril, die Naturgöttin, die Elfen in Silberwald zusammen. Am Spiegel der Zeit bat sie die Elfen, für alle Zeit die unberührte Wildnis Telaras zu verteidigen. Die Elfen nahmen den Pakt an und waren seit jeher die Hüter und Beschützer der Wildnis: In den Zeiten des Wohlstands, im Zeitalter der Drachen und während des Aufstiegs und Falls der Eth und von Mathosia. Elfen trifft man in überall in der Wildnis an, aber der unsäglich schöne Silberwald wird auf ewig ihre Heimat sein.

Allein der Umsicht der Elfen ist es zu verdanken, dass Silberwald immer noch in einem reinen und unberührten Zustand ist, wohingegen die Risse andere Wälder zu einem bloßen Albtraum gemacht haben, in dem nurmehr Monster hausen. Jedoch soll das nicht heißen, dass die Risse spurlos an Silberwald vorübergegangen sind, da die Ebenen unablässig versuchen, auch in den Wäldern Einlass zu finden. So kann es passieren, dass ein Landstrich, in dem Kirschbäume in rosa Blütenpracht stehen, plötzlich in Flammen aufgeht, da Feuerrisse die Äste in Brand gesetzt haben. Oder so wie das Ökosystem des Versunkenen Sumpfes, der einst ein prächtiges Reservat für wilde Tiere und Pflanzen war, und das in nur wenigen Augenblicken von den gefräßigen Bestien der Ebene des Lebens zerstört wurde. Die wenigen verbleibenden Elfen des Hauses Aelfwar streben danach, Silberwald zu retten - und dafür ist ihnen kein Preis zu hoch.

Das Herz des Bündnisses[]

Die Elfen blieben ihrem Schwur zu Tavril treu und hielten sich distanziert gegenüber den technokratischen Eth, fanden aber bald Gemeinsamkeiten mit den rechtschaffenen Mathosianern. Bereits vor dem Aufstieg deren Imperiums verbündeten sich die Elfen mit den Stämmen aus dem Norden und gestatteten diesen, Sprosshafen nahe dem Göttlichen Anlegeplatz zu bauen, an der südlichen Küste von Silberwald. Aber heute ist diese einst ruhmreiche Stadt nur noch eine Ruine, in welcher der Tod haust und wo nekrotische Ranken sich garstig hinter den Stadtmauern hin und her wiegen.

Nicht jedes Symbol der Zusammenarbeit von Mensch und Elf wurde von den Feinden der Vigilie vernichtet. Die Quecksilber-Akademie existiert noch, zweifellos die größte Schule der Magie in der Geschichte Telaras. So wie in vergangenen Zeiten, schreiben sich auch heute noch Aspiranten aus den Reihen der Mathosianer, Elfen und selbst Zwerge an der Akademie ein, um sich in die alten Künste der Magie unterweisen zu lassen. Nun können die Auserwählten sich in diese heiligen Hallen begeben und epische Aufgaben für den Stab und die Wachen übernehmen, damit die Quecksilber-Akademie weiterhin mit Forschungsmaterial versorgt wird und weiterhin der Kontrolle durch die Ebenen standhält.

Die letzten wahren Elfen[]

Das Volk der Elfen musste unsägliche Verluste hinnehmen: Nahezu die Hälfte von ihnen brach ihren Schwur und wurde zu den ungestümen Kelari und die meisten ihrer Wälder fielen den Rissen zum Opfer. Erst kürzlich kämpften und starben die Elfen im Mathosianischen Bürgerkrieg, einem Konflikt, der nach Ansicht vieler Elfen nichts damit zu tun hatte, die Wildnis zu beschützen. Unter ihnen befindet sich Prinz Hylas aus dem Hause Aelfwar, der sich weigert, die Auserwählten Elfen als wahre Elfen anzuerkennen. Noch vehementer weigert er sich aber, überhaupt irgendwas mit den Wächtern zu tun zu haben. Daher steht das Haus Aelfwar nach eigener Ansicht ohne Verbündete bei der Verteidigung von Silberwald gegen die Risse, Kulte und die Erzfeinde der Elfen, die Goblins.

Es sprach sich herum, dass Hylas, der einst als Ausbund an Tugend galt, mit seinem Haus zu drastischen Mitteln greift, um Silberwald zu bewahren. Vor Kurzem demonstrierte Hylas zum ersten Mal in seinem Leben, das nun schon mehrere Jahrhunderte lang andauert, dass er in Lebensmagie bewandert ist und es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass er jemals die Quecksilber-Akademie besucht hat. Obwohl das Hause Aelfwar die Frevler bis aufs Blut bekämpft, so fordern sie nicht die Buddler des Versunkenen Sumpfes oder die Feen von Heckenhof heraus. Hylas ging sogar soweit, dass er das Tragen von Waffen aus Eisen, die den sicheren Tod aller Feen bedeuten könnten, verbieten ließ.

Aber noch schlimmer ist die Kunde, die nach Sanctum drang, dass es flüchtiger, feenberührter Magie gelungen ist, in den Spiegel der Zeiten einzusickern. Falls Hylas es zuließe, dass das Verderbnis zu jenem Ort vordringen kann, wo die Elfen zuerst ihr Bündnis mit Tavril geschlossen haben, dann hat sogar der Hüter beim Spiegel - eine Statue, die aus einem lebenden Baum gewachsen ist - allen Grund, Tränen zu vergießen.

Mein hochgeschätzter Prinz Hylas,



“Obwohl Ihr mich Euren Feind genannt habt, erzählen mir die Vögel und wilden Tiere von Euren Sorgen. Als Euer Gefährte, wenn es um den Schutz der Wildnis geht, möchte ich Euch mein tiefstes Mitgefühl aussprechen. Auch ich kenne den Schmerz, von jemand Geliebtem verraten zu werden. Eure Priesterin Shyla hat immer danach gelechzt, ihre Zeit mit den Mathosianern zu verbringen. Nut ist sie von den Toten wiedergekehrt und behauptet, dass dies das Werk Eurer Götter sei. Aber dennoch ... es existiert eine Macht, welche die Toten wieder ins Leben zurückrufen kann, und ihr Name ist: Regulos.

Wir müssen keine Feinde sein, oh mein Prinz. Uns verbindet eine gemeinsame Liebe zur Natur und zur unberührten Wildnis ebenso wie unsere Verachtung für die Wächter, denen es gelingt, den Gestank des Todes mit der Prunksucht ihrer Religion zu vermischen. Ihr erinnert mich an die prachtvollen Feen, so wie ich selbst, die Euch aus der Ebene des Lebens freudig zujubeln. Selbst jetzt habe Zugang zu einer Macht, der es ein Leichtes wäre, Euren unvergleichlich schönen Silberwald zu retten. Wendet Euch nur vertrauensvoll an mich.”

Ein Euch gleichgesinnter Geist,
Twyl,
Fürst der Feen

Wichtige NPCs[]

  • Quartiermeister
Quartiermeisterin Molira
  • PVP-Güter
Grant Revill
  • Ebenenwaren
Rorth Devalmn
  • Seltene Ebenenwaren
Kaerin Brandeon

Quests[]

I really nedeed to find this info, thank God!

Instanzen[]

das Reich der Feen

Just cause it's simple doesn't mean it's not super hepflul.

Karten[]

Silverwood during a quiet period.

Silverwood during heavy invasions.


Bilder[]

Ein Wespe im Silverwood

Eine Statue im Silverwood

Reiter im Silverwood

Advertisement